Konferenzvisum

Allgemeine Informationen

Konferenzvisa werden fürTeilnehmer an Konferenzen ausgestellt, die durch die Indische Regierung oder von öffentlichen Unternehmungen eingeladen werden. Antragsteller, die für eine nicht Regierungsorganisation arbeiten und zu Konferenzen eingeladen werden, benötigen zusätzlich eine Genehmigung der zuständigen, örtlichen Behörden.

Für die Ausstellung des Konferenzvisums Indien benötigen wir:

  • 1 Online-Visumantrag Indien (siehe Link oben rechts)
  • 2 aktuelle Passbilder im Format 5x5cm (siehe Link rechts - Fotobestimmungen)
  • Original Reisepass, mindestens 180 Tage gültig und mit zwei freien Seiten
  • Eine formelle Einladung durch den Veranstalter der Konferenz
  • Ein Entsendungsschreiben der durch den Teilnehmer vertretenen Organisation
  • Eine schriftliche Zustimmung von einem der folgenden Ministerien wird benötigt:
    Schriftliche Zustimmung des Innenministeriums zur Konferenz
    Schriftliche Zustimmung des zuständigen Ministeriums zur Konferenz
    Schriftliche Zustimmung des Außenministeriums zur Konferenz
    Schriftliche Zustimmung der Regierung des betroffenen Bundesstaats zur Konferenz
  • Kopie der Meldebestätigung bzw. Aufenthaltstitel (nur für ausländische Passinhaber).

Konsulargebühren & Kosten für das Visumcenter Berlin

  • Konferenzvisa für bis zu 6 Monaten (einmalige oder mehrfache Einreise) = 78,00 Euro (Konsulargebühren Indien + 30,99 Euro (ICGS-Gebühren) = 108,99 Euro (inkl. MwSt).

Unsere Servicegebühren sind hier noch nicht enthalten. Diese entnehmen Sie bitte dem Menü "Preise".

Bearbeitungszeit des Konsulats

Die Bearbeitungszeit des indischen Konsulats beträgt ca: 3-5 Arbeitstage. Im Winter kann sich die Bearbeitungszeit (Hauptsaison) auf bis zu 8 Arbeitstage erhöhen.

Zusätzlich benötigte Unterlagen für nicht deutsche Staatsangehörige

  • Meldebescheinigung, durch die nachgewiesen wird, dass seit mehr als 12 Monaten ein Wohnsitz in Deutschland besteht. Sofern der Nachweis des Wohnsitzes nicht erbracht werden kann, ist ein Zusatzformular für nicht deutsche Staatsangehörige auszufüllen und einzureichen. Die Visabearbeitung kann in diesem Fall einige Wochen in Anspruch nehmen.
  • Für bestimmte Staatsangehörigkeiten wie Afghanisten, Sri Lanka, China, Pakistan, Nigeria, Somalia, Iran, Irak oder Staatenlose werden zusätzlich Unterlagen benötigt (siehe Download auf der rechten Seite).

Zusätzliche Informationen zum Konferenzvisum Indien

  • Das indische Konsulat hat eine Agentur mit der Annahme und Prüfung der Visaunterlagen vorgeschaltet. Das Indian Visa Application Service Center Berlin berechnet für diese Tätigkeit eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 30,99 Euro (inkl.MwSt)
  • Für ausländische Passinhaber gelten teilweise andere Preise und Visabestimmungen. Bitte sprechen Sie uns an.

Unser Service für Ihr Konferenzvisum Indien

Wir bieten Ihnen eine professionelle Beratung und Beschaffung für Ihr Konferenzvisum Indien. Unsere Serviceleistungen für diese Visakategorie betragen 65,90 Euro (zzgl. MwSt).